LebensKunst Glaube

Herzliche Einladung zu den Schnuppertagen in der Landeskirchlichen Gemeinschaft Wuppertal.

17.9., 19.30 Uhr: Begegnungsabend „Vaterhaus und Muttersprache: Vom Zuhause, das wir in uns tragen“

Ansteigende Flüchtlingszahlen, große Hilfsbereitschaft, aber auch Ängste ums Eigene und vor dem Fremden: Vor diesem Hintergrund wird die Frage nach Heimat spannend. Welche Vorstellungen, Erinnerungen und Sehnsüchte leiten uns? Sind sie gebunden an bestimmte Orte, Menschen oder Gebräuche, oder trägt man Heimat im Herzen? Welche Rolle kann dabei der persönliche Glaube spielen?

Die diesbezüglichen Erfahrungen und Einsichten unterschiedlicher Menschen sind Thema des Begegnungsabends „Vaterhaus und Muttersprache: Vom Zuhause, das wir in uns tragen“ der Landeskirchlichen Gemeinschaft Wuppertal am 17.9. um 19.30 Uhr in der Varresbecker Straße 26. Nach einer Talkrunde mit Radek Geister und anderen Zugewanderten ist Raum für Gespräch und persönliche Begegnung.

Die Landeskirchliche Gemeinschaft ist eine Bewegung innerhalb der Evangelischen Kirche.

20.9. Glauben können – ist das Glückssache?

Wovon hängt es ab, welche Rolle Religion und Glauben im Leben eines Menschen spielen? Kulturelle und familiäre Prägung? Stärker oder schwächer ausgeprägte spirituelle Empfindsamkeit? Alltägliche oder besondere Erfahrungen?

Gelegenheit zum Austausch über die eigenen Erfahrungen mit dem christlichen Glauben bietet ein besonderer Gottesdienst der Landeskirchlichen Gemeinschaft Wuppertal am 20.9. um 17 Uhr im Gemeindehaus in der Varresbecker Str. 26. Unter dem Titel „Glauben können – ist das Glückssache?“ wird ein Gottesdienst in freier Form und mit der Möglichkeit gefeiert, der neben einer Predigt auch die Möglichkeit bietet, die eigene Meinung zu sagen.

Die Landeskirchliche Gemeinschaft ist eine Bewegung innerhalb der Evangelischen Kirche.

 

Weitere Termine, Uhrzeiten und Informationen befinden sich im LebensKunst Glaube 2015 Flyer.

LeickelLebensKunst Glaube